Kriegsenkel-Einsteigerseminar Annäherung an das Thema einer Generation

Foto (c): Sven Nieder

Nächste Termine

Sa., 16.11.2019 | Frankfurt/Main | mit Carsten Schubert | Anmeldung: carsten.schubert@kriegsenkel.de

Sa., 16.11.2019 | Hamburg | mit Sven Rohde | Anmeldung: sven.rohde@kriegsenkel.de

Sa., 16.11.2019 | Neumünster | mit Angelika Grabow | Anmeldung: angelika.grabow@kriegsenkel.de

Sa., 07.12.2019 | Hamburg | mit Sven Rohde | Anmeldung: sven.rohde@kriegsenkel.de

So., 15.12.2019 | Köln | mit Dr. Iris Wangermann | Anmeldung: iris.wangermann@kriegsenkel.de

Format

Der Kriegsenkel e.V. bietet seit 2018 zusammen mit ReferentInnen, die in diesem Themenfeld Expertise und Erfahrung haben, an verschiedenen Standorten in Deutschland eintägige Einsteigerseminare an. Sie sind für Menschen gedacht, für die der Umgang mit den Fragen transgenerationaler Kriegsfolgen neu ist. Für jene, die genauer hinschauen möchten, wie Täter- und Opferschaft durch den 2. Weltkrieg und Nationalsozialismus die eigene Herkunftsfamilie prägten und damit auch bis in die eigene aktuelle Biografie wirken, bietet dieses Seminar eine Gelegenheit für Reflexion, Austausch, Informationen und Orientierung für den eigenen Umgang damit.

Die Seminare finden in der Zeit von 10-17 Uhr, einschließlich einer Mittagspause, statt. Die Teilnahme steht allen Interessierten offen und ist nicht auf Mitglieder des Vereins begrenzt.

Das Seminar hat keinen therapeutischen Charakter und ersetzt keine Therapie. Sollten Sie sich derzeit in therapeutischer Behandlung befinden, informieren Sie bitte Ihre*n Therapeut*in und besprechen Sie, ob eine Teilnahme sinnvoll für Sie ist. Dies ist Voraussetzung für die Teilnahme. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie dem zu.

Der Kriegsenkel e. V. hat die Einsteigerseminare konzipiert; er veranstaltet und fördert sie mit Hilfe von Mitgliedsbeiträgen und Spenden, um die Teilnehmergebühr gering zu halten. Die Kommunikation und Koordination leistet der Vereinsvorstand rein ehrenamtlich; die Referent*innen erhalten ein Honorar für die Seminarleitung.

Ablauf

Begrüßung

Impuls | Was sind eigentlich Kriegsenkel und was verbindet sie?

Reflektion | Gemeinsamkeiten entdecken

Das eigene Anliegen | Was hat mich hierher geführt?

Info | Wege und Quellen der Recherche; Beispiele

Impuls | Was sind transgenerationale Traumata und welche Wirkungen haben sie heute noch?

Info | Wo und wie finde ich Gesprächs- und Selbsthilfegruppen oder professionelle Hilfe und wie kann sie aussehen? Überblick über Therapiemethoden.

Reflektion | Welche Ressource ist mir aus meiner Geschichte als Kriegsenkel erwachsen?

Schlussrunde | Wie möchte ich dieses Thema weiter verfolgen? Wie geht es mir jetzt?

Infomaterial

Kosten

75 € pro Person beinhalten Kaffee und Erfrischungsgetränke, Material sowie Raummiete. Die Teilnehmergebühr ist vor Veranstaltungsbeginn zu überweisen, nachdem Sie eine Anmeldebestätigung per E-Mail durch die Seminarleitung erhalten haben.

Kontoverbindung Kriegsenkel e. V.

GLS BANK
IBAN: DE 24 4306 0967 2038 3838 00
BIC: GENODEM1GLS
VERWENDUNGSZWECK: Einsteigerseminar, Termin, Ort

Bei Stornierung Ihrer Teilnahme weniger als 10 Tage vor dem Seminartermin kann die Teilnahmegebühr nur ersetzt werden, wenn der Platz noch nachbesetzt werden kann.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich direkt per E-Mail an! Sie erhalten in Kürze eine Rückmeldung der Seminarleitung. Bitte überweisen Sie danach Ihren Teilnehmerbeitrag auf die o. g. Kontoverbindung. Dann ist der Platz für Sie reserviert.

Seminarleiterinnen & Seminarleiter

Carsten Schubert arbeitet als Seminarleiter und Coach. Er lebt bei Frankfurt/Main und ist Initiator verschiedener Kriegsenkel-Projekte.

Ingrid Meyer-Legrand lebt in Berlin und arbeitet als Therapeutin, Coach und Seminarleiterin. Sie ist Autorin des Buches „Die Kraft der Kriegsenkel“.

Sven Rohde ist Journalist, Autor und Coach und lebt in Hamburg. Im Januar 2018 erschien sein Artikel zum Thema in „Psychologie Heute“.

Dr. Iris Wangermann ist Interkulturelle Diplom-Psychologin & Trainerin, sowie Begleiterin von Kriegsenkel-Seelenreisen in der Natur.

Angelika Grabow ist Heilpraktikerin und Gründerin von drei Kriegsenkel-Gruppen. Sie lebt und praktiziert seit 25 Jahren in Schleswig-Holstein.

Unterschiedliche SeminarleiterInnen setzen unterschiedliche Schwerpunkte. Gemeinsames Ziel ist es, praktische Hinweise mit persönlicher Hilfestellung zu verbinden, den Einzelnen zu Wort kommen zu lassen und als Gruppe zum Thema ins Gespräch zu finden.

Ausblick und weitere Angebote des Kriegsenkel e. V.

Wenn Sie dem Kriegsenkel-Thema auf der Spur bleiben wollen, laden wir Sie herzlich ein, weitere Angebote des Kriegsenkel e. V. zu nutzen, wie z. B.