Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Jahrestagung des Kriegsenkel e. V. 2018

März 16 @ 17:30 - März 18 @ 13:00

- 145€ - 295€


THEMA

In den Schuhen des Anderen – Annäherung an ein gemeinsames Erbe.

2019 jährt sich der Mauerfall zum 30. Mal. Schon jetzt ein Anlaß, Fragen zu stellen und wieder neu auf Stimmen aus dem Osten und dem Westen Deutschlands zu hören, auch auf solche, die sich als Grenzgänger inzwischen in beiden Welten auskennen:

Welche unterschiedlichen Kontinuitäten gab es nach dem Krieg hüben und drüben? Was hat das für den Umgang mit der Vergangenheit bedeutet, in den Familien, in den Kollektiven? Worin gleichen sich die Perspektiven heute, worin weichen sie voneinander ab? Wie gut haben wir uns eigentlich schon kennengelernt und darüber zu einer gemeinsamen Sprache gefunden?

Auf unserer Tagung wagen wir uns suchend und tastend auf wenig bekanntes Terrain vor. Vielleicht ist es zu früh für Antworten, aber die Fragen steigen längst auf. Das Treffen ist eine Einladung zum Austausch und dazu, „sich in die Schuhe des Anderen zu stellen“, den wir verstehen wollen.


P R O G R A M M

 

Freitag | 16.03.2018 | 17.30 – 21.30 Uhr

Begrüßung, Vorstellung der Referenten, Kennenlernen der Teilnehmer, orga. Infos, Abendessen

Theaterstück mit anschl. Publikumsgespräch „Er war ja nicht mal deutsch, der Wald“  nain TheaterCoLaborativ Leipzig

Get-together


Samstag | 17.03.2018 | 9.00 – 21.30 Uhr

Gespaltene Erinnerung. Die Kinder der Kriegskinder in der DDR – Vortrag & Gespräch mit Prof. Beate Mitzscherlich, Zwickau

Kriegsenkel im Osten Deutschlands: Im Echoraum des Kalten Krieges. Leben unter Diktaturen und die Kostbarkeit der Freiheit – Vortrag und Gespräch mit  Birgit Neumann-Becker, Magdeburg

Eisenkinder. Jugend und Erwachsenwerden in der Wendezeit. Ein Erfahrungsbericht – Bericht und Gespräch mit Sabine Rennefanz, Berlin

„Das Unsichtbare sichtbar machen“ – Workshop mit künstlerischen Mitteln mit Anja K. Roosen, Frankfurt

KriegsenkelLab – Workshop mit Ingrid Meyer-Legrand, Berlin

„Du weißt ja gar nicht, wie gut Du es hast“ – Autobiografischer Schreibworkshop, Heidrun Schatanek, Friedberg

„Fragen & Austausch zur Wahrnehmung ‚des Anderen'“ – Gesprächsgruppe mit Birgit Neumann-Becker

Musikalisches Programm – mit Liedermacher Rainer Trunk, Wittenberge

Get-together


Sonntag | 18.03.2018 | 9.00 – 13.00 Uhr

Die Härtesubstanz des Ostens – und warum wir alles über sie wissen, aber sie nicht fühlen.  – Vortrag und Gespräch mit Ines Geipel, Berlin [kurzfristig abgesagt]

„Überleben in Demmin“ – Preview des Dokumentarfilms und Gespräch mit Filmemacher Martin Farkas

„Früher hätte ich Euch erschossen.“ Kriegskinder- und Kriegsenkelerfahrungen aus ost-westlicher Seelsorgerperspektive – Vortrag mit Hans Bartosch, Magdeburg

Eindrücke aus und zur Jahrestagung – Bericht des Tagungschronisten Sven Rohde


Das Programm beinhaltet Pausen und alle Mahlzeiten. Es wird auch einen Büchertisch geben.

Der detaillierte Zeitplan wird zu Beginn der Tagung vor Ort bekannt gegeben.

Weitere organisatorische Informationen finden Sie hier im ANMELDEFORMULAR. Die Anmeldung ist ausschließlich über das Anmeldeformular möglich.


(c) Foto oben: Frank Lindecke. flickr.com

Details

Beginn:
März 16 @ 17:30
Ende:
März 18 @ 13:00
Eintritt:
145€ - 295€
Website:
http://www.kriegsenkel.de

Veranstalter

Kriegsenkel e. V.
E-Mail:
info@kriegsenkel.de
Website:
www.kriegsenkel.de

Veranstaltungsort

Tagungsstätte Loccum
Münchehäger Strasse 6
Rehburg-Loccum, 31547 Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://www.tagungsstaette-loccum.de

Details

Beginn:
März 16 @ 17:30
Ende:
März 18 @ 13:00
Eintritt:
145€ - 295€
Website:
http://www.kriegsenkel.de

Veranstalter

Kriegsenkel e. V.
E-Mail:
info@kriegsenkel.de
Website:
www.kriegsenkel.de

Veranstaltungsort

Tagungsstätte Loccum
Münchehäger Strasse 6
Rehburg-Loccum, 31547 Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://www.tagungsstaette-loccum.de