Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Workshop „Kriegsenkel“ in Münster

März 12 @ 10:00 - 17:00

- €80

Seit Anfang 2000 wurde vor allem durch das Buch von Sabine Bode (Spiegelbestseller) „Die vergessene Generation“ ein weiteres Thema der deutschen Geschichte besprechbar: das Leid und die Not derer, die während der NS-Zeit Kinder waren (Geburtsjahrgänge 1929-1946). Die Forschung geht heute davon aus, dass ca. zwei Drittel dieser Menschen an den unverarbeiteten Folgen traumatischer Erleb-nisse teils massiv leiden.

Ebenso ist heute nachgewiesen, dass nicht aufgearbeitete Traumatisierungen an die nächste Generation – also an die sogenannten „Kriegsenkel“- unbewusst und unabsichtlich weitergegeben werden (transgenerationale Weitergabe von Traumata).

Und so hat auch die Generation der ca. 40-65 Jährigen, ohne den Krieg selbst erlebt zu haben, mit den Folgen des Zweiten Weltkriegs zu kämpfen.
Da fast jede deutsche Familie direkt betroffen ist, ist es auch ein Thema von gesellschaftlicher und politischer Relevanz, nicht zuletzt jedoch ein biographisch-persönliches.
Denn alles, was nicht reflektiert und in die eigene Persönlichkeit integriert werden kann, wird gegebenenfalls an die wiederum nachfolgende Generation weitergegeben.
Durch die unverarbeiteten Kriegserlebnisse der Kriegskinder (Bombenangriffe, Zerstörung, Tod naher Angehöriger, Flucht/Vertreibung, Vergewaltigung, Hunger, Krankheiten, Kälte, Kinderlandverschickungen u.a.m.) treten in der Generation der „Kriegsenkel“ vermehrt Themen zutage wie

• Überverantwortlichkeit
• Mangelndes Gefühl von Geborgenheit
• Gefühle von Heimatlosigkeit
• Bindungsängste
• Verdeckte Schuldgefühle
• Funktionieren-Müssen
• Schlafstörungen
• Innere Unruhe
• Mangelnder Zugang zu den eigenen Gefühlen
• Innere Blockaden
• Diffuse Ängste
• Schmerzen
• Psychische Erkrankungen u.a.m.,

die mit den Erfahrungen der Eltern in Zusammenhang gebracht werden sollten. Dies nicht nur, um gegebenenfalls spät Versöhn-liches zu ermöglichen, sondern auch um die eigenen Ressourcen, die daraus erwachsen, zu entdecken und zu stärken und so ein Stück mehr im eigenen Leben anzukommen.

In diesem Workshop geht es in einem geschützten Rahmen um folgende Schwer-punkte:
• Informationen zum Thema
• Austausch zur eigenen Biografie
• Stärkung der daraus erwachsenden Ressourcen für den Alltag und die eigene Lebensgestaltung

Details

Datum:
März 12
Zeit:
10:00 - 17:00
Eintritt:
€80

Veranstalter

Rita Linnenbank, Psychologische Psychotherapeutin, und Monika Schmelter, Dipl. Theologin
E-Mail:
monikaschmelter@gmx.net

Veranstaltungsort

Zukunftswerkstatt im Kreuzviertel, Münster
Zukunftswerkstatt im Kreuzviertel
Münster, Deutschland
Google Karte anzeigen

Details

Datum:
März 12
Zeit:
10:00 - 17:00
Eintritt:
€80

Veranstalter

Rita Linnenbank, Psychologische Psychotherapeutin, und Monika Schmelter, Dipl. Theologin
E-Mail:
monikaschmelter@gmx.net

Veranstaltungsort

Zukunftswerkstatt im Kreuzviertel, Münster
Zukunftswerkstatt im Kreuzviertel
Münster, Deutschland
Google Karte anzeigen