Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Deutschen kamen nicht – Ausstellung zur Nachkriegszeit in Warschau

19. November 2016 - 5. März 2017

- 4€

zeitgenössische Kunst zur Geschichte einer Stadt. Eine Ausstellung im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt Wroclaw 2016, kuratiert von Michal Bieniek.

„Die Deutschen kam nicht – Niemcy Nie Przyszli – The Germans Did Not Come“ widmet sich im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstatdt Wroclaw 2016 der Nachkriegsgeschichte Wroclaws durch zeitgenössische Kunst. In der Stadt überlagern sich aufgrund der komplexen und vielschichtigen Vergangenheit vielfältige Erzählungen und nicht erzählte Geschichten. Der Austellungstitel bezieht sich auf die unter den Bewohnern der Stadt noch lange nach dem Krieg verbreitete Furcht von der Rückkehr der ehemaligen Bewohner der Stadt – den Deutschen. Die KünstlerInnen der Ausstellung formulieren eine zeitgenössische Perspektive auf das Gedächtnis der  Stadt. Erzählungen von Zeitzeugen, aber auch eine visuelle Bearbeitung der in der Stadt vorgefundenen materiellen Zeugnisse regen dazu an, auf Spuren einer gemeinsamen Vergangenheit von Flucht, Vertreibung und Neuanfang zu achten, an denen wir im Alltag überwiegend unbewusst vorübergehen, und diese interpretieren.

Details

Beginn:
19. November 2016
Ende:
5. März 2017
Eintritt:
4€
Webseite:
www.kunsthausdresden.de

Veranstalter

Webseite:
www.kunsthausdresden.de

Veranstaltungsort

Kunsthaus Dresden | Städtische Galerie für Gegenwartskunst
Rähnitzgasse 8
Dresden, 1097
Google Karte anzeigen
Telefon:
0351 - 804 14 56
Webseite:
kunsthaus@dresden.de

Details

Beginn:
19. November 2016
Ende:
5. März 2017
Eintritt:
4€
Webseite:
www.kunsthausdresden.de

Veranstalter

Webseite:
www.kunsthausdresden.de

Veranstaltungsort

Kunsthaus Dresden | Städtische Galerie für Gegenwartskunst
Rähnitzgasse 8
Dresden, 1097
Google Karte anzeigen
Telefon:
0351 - 804 14 56
Webseite:
kunsthaus@dresden.de