Anliegen

Der Kriegsenkel e. V. entstand 2010 in der Akademie Sandkrughof in Schnakenbek/Elbe. Sein Ziel ist es, diesem generationsspezifischen Thema einen sichtbaren Platz im gesellschaftlichen Diskurs zu geben. Er ist Anlaufstelle für Betroffene und am Thema Interessierte, er bündelt Informationen, ermöglicht Austausch und stößt Kooperationen auf nationaler und internationaler Ebene an. Der Vorstand engagiert sich rein ehrenamtlich für den gemeinnützigen Verein.

Vorstand

Michael Schneider 1. Vorsitzender
Franziska Holfert 2. Vorsitzende
Sven Rohde Schriftführer
Birgit Schulz Kassenwartin

Mitgliedschaft

Mit einer Mitgliedschaft im Kriegsenkel e. V. unterstützen Sie die ehrenamtliche Vereinsarbeit nachhaltig. Als Mitglied können Sie die Entwicklung des Vereins und der Kriegsenkel-Thematik wesentlich mitbestimmen und -gestalten. Nutzen Sie für Ihre Anmeldung gern den Mitgliedsantrag, den wir für Sie auf dieser Seite zum Download bereitgestellt haben. Die Vereinssatzung mit einer ausführlichen Beschreibung der Aufgaben und Ziele des Vereins steht Ihnen hier ebenfalls zum Download zur Verfügung. Haben Sie Fragen dazu? Schreiben Sie uns gern eine E-Mail!

Spenden

Der Kriegsenkel e. V. ist als gemeinnützig anerkannt. Die Arbeit des Vorstands ist rein ehrenamtlich organisiert. Alle Angebote des Vereins finanzieren sich aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen und Teilnehmergebühren. Spenden helfen dem Verein, Mitgliedsbeiträge und Teilnehmergebühren gering zu halten. Außerdem ermöglichen sie eine solide materielle Ausstattung des Vereins, die insbesondere der Öffentlichkeitsarbeit also Auffindbarkeit des Vereins dient. Das Spenden ist auf direktem Wege auch für Nicht-Mitglieder möglich.

Spendenkonto:

GLS Bank
IBAN: DE24 4306 0967 2038 3838 00

Direkt per PayPal spenden:




Kontakt

Kriegsenkel e. V.
c/o Michael Schneider
Rappstraße 16
20146 Hamburg
info(ät)kriegsenkel.de